JMD - Jugendliche mit Diabetes

 

4. Tag für Jugendliche am 21.5.16

 

Am 4.Tag für Jugendliche mit Diabetes haben 5 Mädchen und 5 Burschen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren teilgenommen.

An einem wunderschönen Maisamstag haben sie gemeinsam mit den zwei Psychologinnen Caroline Culen  und Carolin Talaska, sowie der Diätologin Claudia Hoffmann einen Nachmittag miteinander verbracht.Treffpunkt Spittelau, Bäckerei Ströck auf der Ebene zwischen U4 und U6 an einem der wenigen heißen Tage im Mai 2016: aus unterschiedlichen Richtungen finden sich nach und nach 4 Mädchen und 2 Burschen zusammen, die einander noch nie gesehen hatten, obwohl sie viel verbindet: gemeinsame Diagnose, ähnliche Therapie, bei vielen gemeinsame Ärzte in der gleichen Spitalsambulanz.

Der Weg gemeinsam mit einer der Psychologinnen von der Station Spittelau zum Veranstaltungsort, wo schon andere Jugendliche mit der zweiten Psychologin und einer Diätologin warten, verläuft noch schweigsam und zurückhaltend.

Vertrauen fassen in nur 4 Stunden ist nicht so leicht!  Die Jugendlichen haben sich dennoch über einen Nachmittag mit hauptsächlich (es gab Bekanntschaften von einem der früheren JMDs) Unbekannten getraut und sich auf Kennenlernen, Spiele und Austausch miteinander eingelassen. 

Denn es gibt immerhin eine Gemeinsamkeit, die verbindet: die vielen Themen, die mit Diabetes mellitus Typ 1 zu tun haben und von denen Nicht-Betroffene, auch wenn es gute Freunde, Geschwister oder andere nahe Menschen sind, kaum etwas nachvollziehen können.

Selten kommt es vor, dass 10 Personen in einem Raum gleichzeitig Blutzuckermessen und sich darüber Gedanken machen, was der gemessene Blutzuckerwert jetzt bedeutet: Essen ja/nein, mit Insulin korrigieren, Hypo-BE, nichts tun (müssen), etc...

Es kann auch mal entspannend sein, nicht der oder die Einzige zu sein, die sich mit diesen Fragen herumschlägt.

 

Tipps der Jugendlichen für den Umgang mit Diabetes:

  • Humor
  • Diabetes annehmen
  • anderen Betroffenen Unterstützung anbieten
  • „es gibt Schlimmeres“
  • Sensor gegen Blutzuckerschwankungen

Die Abschlussrunde hat immerhin eine Stunde gedauert und irgendwie ist das Gefühl entstanden, jetzt könnte es richtig gemütlich und sehr lustig werden, es wurde viel gelacht — statt dessen war es Zeit, sich voneinander zu verabschieden.

 

Das nächste Mal werden wir mehr Zeit einplanen und hoffen, dass viele Jugendlichen mit Typ 1 Diabetes den Weg zum 5. JMD finden werden!

Danke an Claudia Hoffmann, die sich einen Nachmittag Zeit genommen hat und alles alles Gute den Mädchen und Jungs, für die wir den Nachmittag veranstaltet haben!

 

Ein nächster JMD wird am 24. und 25.5.2017 stattfinden.

Mittwoch: 14.30-17.30

Donnerstag: 10.00-18.00

Ort: imhinterhaus, 1070 Wien, Schottenfeldgasse 12

 

Bei Interesse email an:  culen@cuko.care

 

 

Jugendliche mit Diabetes auf Facebook: https://www.facebook.com/JMDWien