JMD - Jugendliche mit Diabetes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Tag für Jugendliche am 24. & 25. Mai 2017

 

Am 24. und 25. Mai fanden für Jugendliche mit Typ 1 Diabetes mellitus zwei multidisziplinäre Workshoptage statt, cuko´s JMDs — Tage für Jugendliche mit Diabetes.

Zwei Psychologinnen, Carolin Talaska und Caroline Culen, eine Ärztin, Stephanie

Straubinger, und ein Diätologe, Erich Horak, gestalteten diesen Schulungsworkshop für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.

Treffpunkt war ein liebevoll gestalteter Workshopraum mit einladendem

Eingangsbereich, einer Lounge-Ecke, großzügiger Küche und sogar Garten mitten im 7. Bezirk, Nähe Westbahnhof (www.imhinterhaus.at).

 

Trotz der Mut machenden Umgebung ist es nicht so einfach, sich auf zwei Tage mit fremden Menschen zu einem allzu vertrauten Thema — Diabetes — einzulassen.

Anfänglich zeigten sich die meisten der 4 Mädchen und 6 Burschen im Alter zwischen

14 und 17 Jahren zurückhaltend und abwartend.

 

Die Spiele und Übungen, wie z.B.: die Diabetes-Foto-Story, das Reporterspiel und der

Besuch unseres erwachsenen Role-Models, eine 27-jährige Krankenschwester mit

Diabetes, ließen die Jugendlichen soweit auftauen, dass sie sogar zu einem Diabetestanz im Garten des hinterhauses zur Musik von „Sugar, Honey, Honey“ motivierbar waren.

 

Bei der Diabetes- Millionenshow zeigte sich, dass Fragen rund um Diabetes wie zur Geschichte des Diabetes und des Insulins, zu BE oder auch zu medizinischen

Begriffen wie Lipide, oGTT, postprandial gar nicht so leicht zu beantworten sind.

Während im Gruppenraum reflektiert, gelacht und gespielt wurde,war der Diätologe in der Küche mit den Vorbereitungen zu abwechslungsreichen, gesunden und gleichzeitig

sehr wohlschmeckenden Mahlzeiten inklusive BE-Angaben beschäftigt.

In den zwei Tagen hat es neben Pasta mit Gemüsesauce und Salat auch selbstgemachten Humus mit frisch gebackenem Brot, Himbeer-Mohn-Kuchen,

Obst, Nüsse für zwischendurch und ein asiatisches Curry mit Reis gegeben.

 

Kurzfristig angekündigt hatte sich eine junge Journalistin, die einerseits gerne einen Eindruck vom Jugendlichentag haben und andererseits Jugendliche für ein Interview in der Presse am Sonntag gewinnen konnte.

Zusammenfassend war der 5. JMD ein sehr gelungener, abwechslungsreicher und

dynamischer Workshop. Wie auch bei unseren letzten JMDs hatten wir den

 

Eindruck, dass sie Jugendlichen Spaß und Freude hatten und im Verlauf der zwei Tage mehr Vertrauen gewinnen konnten und dadurch wertvolle Gespräche zustande kommen konnten.

 

Bei Interesse an dem nächsten JMD im Herbst 2017 email an:  culen@cuko.care

 

Jugendliche mit Diabetes auf Facebook: https://www.facebook.com/JMDWien